Willkommen beim LOEWE-Zentrum DRUID

In unserem LOEWE-Zentrum DRUID (Novel Drug Targets against Poverty-related and Neglected Tropical Infectious Diseases) werden dringende Fragen zur Identifikation und Charakterisierung potentieller Zielmoleküle für die Entwicklung von Wirkstoffen und Diagnostika gegen tropische Infektionskrankheiten adressiert. Unser Forschungsprogramm gliedert sich in fünf Projektbereiche (A-E), welche Targets (Zielmoleküle) aus Transkription und Translation, zytosolische und Membran-assoziierte Targets, sowie Targets in Wirten und Vektoren untersuchen.

Mehr als eine Milliarde Menschen in 149 Ländern der Welt leiden unter armutsassoziierten und vernachlässigten Tropenerkrankungen (NTDs), die durch Infektionserreger (Viren, Bakterien, Parasiten oder Pilze) verursacht werden. NTDs können hochakute lebensbedrohliche Verlaufsformen nehmen, führen aber oft auch zu schweren chronischen Erkrankungen. Ihre Bekämpfung ist daher aus medizinischer und humanitärer Sicht eine zwingende Notwendigkeit, leistet aber gleichzeitig einen entscheidenden Beitrag zur Unterbrechung von Armutskreisläufen, die nicht nur Infektionsrisiken erhöhen, sondern auch zu existenzbedrohenden Lebensumständen, sozialer Ungerechtigkeit, Gewaltbereitschaft und Migration führen. Gleichzeitig können politische Instabilität, Gewalt, Verschleppung, Migration und Mobilität sowie klimatische Veränderungen die Verbreitung von NTDs begünstigen. Zudem gibt es für die meisten NTDs zu wenige wirksame Medikamente und viele der derzeit eingesetzten Wirkstoffe haben schwere Nebenwirkungen, und Resistenzen welche entweder bereits manifest sind oder mittelfristig aufzutreten drohen.

Unter der Federführung der Philipps-Universität Marburg haben sich über 30 Wissenschaftler:innen aus sechs verschiedenen Institutionen in aktuell 29 interdisziplinären Forschungsprojekten zusammengefunden, um die in Hessen vorhandenen Kapazitäten und Expertisen auf diesem Gebiet synergistisch zu bündeln. Unser Zentrum vereint somit die hessischen medizinführenden Universitäten (Philipps-Universität Marburg, Justus-Liebig-Universität Gießen, Goethe-Universität Frankfurt), sowie das Paul-Ehrlich-Institut, das Fraunhofer Institut für Translationale Medizin und Pharmakologie und die Technische Hochschule Mittelhessen. Da die Projekte hohes Translationspotential haben, sind bereits enge Kooperationen mit Partner aus der Wirtschaft etabliert worden, um einen Weg in die Anwendung zu ebnen. Um der Komplexität des Themas gerecht zu werden und effiziente Vernetzungsstrukturen aufzubauen, sind weitere Partner auf (inter)nationaler Ebene eingebunden. Unser LOEWE-Zentrum DRUID ist daher ein Resultat der konsequenten Entwicklung der infektionsbiologischen Forschung in Hessen und ein einzigartiges nationales Verbundprojekt mit internationaler Strahlkraft.

2022

2023

Keine Veranstaltung gefunden!

10.05.2022 ProLOEWE-Tag in Frankfurt

04.05.2022 DRUID jetzt neu auf Twitter

26.04.2022 Die Stunde der Wahrheit

Unser Imagefilm

Bekämpfung von NTDs

Identifizierung neuer Zielmoleküle